Innungsfuss1
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss7
Werbungsfuss8
Werbungsfuss2
Gesundheitstipps

Tipps für die Fußgesundheit

 

- Täglicher Schuhwechsel

Wechseln sie jeden Tag ihre Schuhe. Lagern sie die Schuhe an einem Ort, wo sie gut trocknen können. Möglichst an einem warmen, trockenen Ort. So kann das Leder austrocknen, dadurch ist ein gesundes Fußklima gewährleistet und die Schuhe verschleißen nicht so schnell.

 

- Regelmäßiger Wechsel der Schuhart

Wechseln sie regelmäßig die Art der Schuhe, die sie tragen. Dabei ist darauf zu achten, dass die jeweiligen Schuhe unterschiedliche Eigenschaften haben. Absatzhöhe und Flexibilität der Schuhe sollte unterschiedlich sein. Dadurch erreichen sie, dass die Fuß- und Beinmuskel  bei den jeweiligen Schuhen unterschiedlich stark belastet werden. Dies führ dazu, dass nahezu alle Fuß- und Beinmuskel beim Schrittzyklus aktiv sind. Aktive Muskel sind wichtig, da sie besser die Fußgelenke in der richtigen Stellung halten, Fehlstellungen vorbeugen. Möglichst nicht alle Tage die gleiche Schuhe anziehen (auch wenn es die bequemsten Lieblingsschuhe sind), das ist wegen den oben angeführten Punkten grundverkehrt.

 

- Richtiges Schuhwerk

Grundsätzlich sollten die Schuhe nicht zu eng sein, sonst werden z.B. die Zehen von den zu engen Schuhen “verbogen”. Das führt zu Fehlstellungen und Bewegungseinschränkungen. Zu lang sollten die Schuhe ebenfalls nicht sein, sonst entsteht ein “Schwimmflosseneffekt” Die Schuhe sollten genau passen, in Länge und Weite.

Leder und Kunststoffe der Schuhe sollten hautverträglich sein, um Hautkrankheiten vorzubeugen.

 

- Starke Belastung der Füße

Bei starker Belastung sind orthopädische Einlagen immer empfehlenswert, da sie mit den fußgerechten Stützen dafür sorgen, dass die Füße  nicht durch starke Kräfte in Fehlstellungen gelangen können. Dies ist sehr wichtig, da abgesenkte Fußgewölbe später nie wieder richtig aufgerichtet werden können. Mit zunehmenden Alter wird dieser Aspekt immer wichtiger, da Muskel und Bänder mit der Zeit etwas schwächer werden und die Fußgelenke nicht mehr so gut in der richtigen Stellung halten können.